Kunstwerke besichtigen!

Einladung IM GRÜNEN BEREICH

Ein typischer Eckhäuserblock in Neukölln: Ein schöner Haupteingang und dann diverse Türen, von denen keiner so recht weiß, was sich dahinter verbirgt. Es könnte ein Kohlenkeller sein. Anders ist es in der Weserstraße 180. Die Stahltür führt in ein Appartement mit einem einzelnen Raum, einem kleinen Flur und einer Toilette. Eine weitere Tür öffnet den Blick in einen weiteren Wohnbereich. Hier sind die zum Lager umfunktionierte Küche und zwei Ateliers zu sehen.

Amy und Frédéric.                                                                                                                                                  Foto: pr

Amy J. Klement und Frédéric Krauke arbeiten hier und stellen ihre Werke aus. Amy J. Klements Atelier ist voll mit ihren Häkelarbeiten. Die lebendige rothaarige Frau erzählt mit Begeisterung und Hingabe von ihren Häkelprojekten, die sie auch gerne im öffentlichen Raum ausübt. Inspiriert von einer Kombination aus Mythen, Mathematik, Handarbeit und ausgeführt mit Humor und Ironie, umhäkelte sie beispielsweise die Trümmerfrau in der Hasenheide. Dieses Projekt, und das ist auch ihr zentrales Thema, ist Geduld. Als Gründerin des Anarchic Crochet »Kraft durch Häkeln« ist sie die Initiatorin von großformatigen kooperativen häkelbasierten sozialen Skulpturen im öffentlichen Raum.
Kennengelernt hat sie Frédéric Krauke beim Performance-Festival Escape 2011. Der Berliner kommt aus der Druckgrafik, kam dann über Fotografie und Kurzfilme zu Performances. Hier kombiniert er verschiedene Erfahrungen, um persönliche, mentale, physische und spirituelle Grenzen zu überschreiten.
Die beiden Künstler haben eines gemeinsam: Sie sind den Menschen zugewandt, möchten den Austausch unter Gleichgesinnten und den Nachbarn ermöglichen, die immer wieder neugierige Blicke in die ebenerdigen Räume werfen, ihnen gerne Fragen beantworten und sie einladen, an der Kunst teilzuhaben.
Für diesen Anlass haben sie einen Raum zum Im Grünen Bereich gemacht. Mit viel Liebe und handwerklichem Geschick wurde ein neutraler Raum geschaffen, der von Künstlern in Anspruch genommen werden soll, für Performances, Bilderausstellungen oder auch zur Vorbereitung von Kunstwerken. Am 5.1.2019 laden beide ab 19 Uhr zur Eröffnung von »7 boards of skills«, ein indisziplinäres Kunst- und Performance Projekt, welches den Auftakt für weitere Aktionen im Jahr 2019 bilden wird.
Interessierte Besucher können sich die ausgestellten Werke ansehen und die agierenden Künstler im kreativen Prozess beobachten.

ro
IM GRÜNEN ­BEREICH
Weserstraße 180
Die teilnehmenden Künstler sind: Valie Djordjevic, Fotografie und Zeichnungen/
Christine Kriegerowski
Tanz und Performance/Anais Poulet mit Christian Lehr, Gesang/ Bianca, Percussion/ Volker Lankow, Synthesizer/ Andreas von Garnier, Synthesizer/ Bernhard Wöstheinrich, Gitarre, Bass/ Lenader Reininghaus, Dokumentarfilm/ Laura Lukitsch
www.im-gruenen-bereich.berlin