Termine

 

Veranstaltungen im Oktober


Jeden Mittwoch – 9:00 – 12:00
BritzerWeinkultur
mobile Bücherstube
zum Stöbern und Lesen unter Reben
BritzerWeinkultur, Koppelweg 70

2. – 7. Oktober – 17:00 – 20:00
Kunstraum Reuter
»1945: Ende des 2. Weltkrieges«
Internationales Mail Art Projekt mit Künstlerinnen/Künstlern von 4 Kontinenten
Kunstraum Reuter, Reuterstr. 82,

2. Oktober – 17:00- 21:00
Galerie im Saalbau
AMORPH
Ausstellungseröffnung
Unförmig, größtenteils gestalt- und strukturlos, unkenntlich und kaum benennbar – mit diesen Aspekten setzen sich fünf Berliner Künstler*innen malerisch und bildhauerisch auseinander.
Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Str. 141

3. Oktober – 13:00-18:00
Silent Rixdorf Garten
Gartenflohmarkt mit Musik
Spende: 1 €
Silent Rixdorf Garten, Wanzlikpfad 3,
www.facebook.com/frida.zwick.7
www.facebook.com/Silent-Rixdorf-Garten
instagram.com/silent.move_concerts
www.etangos.de

4. Oktober – 16:00
Sommer im Park
Mfa Kera & Black Heritage
eine musikalische Reise in die Welt des AfroSoul, Funk und AfroJazz.
Galerie im Körnerpark, Schierker Str. 8

7. Oktober – 19:00-21:30
Gutshof Britz – Kulturstall
Smart Green City? Zukunftsvisionen für Neukölln
Aus Anlass des 100jährigen Jubiläums von Groß-Berlin diskutieren Neuköllns Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste Jochen Biedermann (Die Grünen) und die Stadtplanerin Cordelia Polinna über die städtebauliche Zukunft Neuköllns
Anmeldung erforderlich: projekte@museum-neukoelln.de
Gutshof Britz, Alt-Britz 81

7./8./28./29. Oktober – 19:30
Heimathafen – Studio
SUCHE …
Ein Stück in Entwicklung
In einem kollektiven Entwicklungsprozess macht sich das Ensemble auf die Suche nach der verlorenen oder gewonnen Zeit, nach der Aufgabe des Theaters in der aktuellen Situation. Wie lässt sich im Krisenmodus von der Krise erzählen?
Karten: 18,60 / 12 €
Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Str.141

9.-11. Okober – 20:00
ORi
Macenta Beans
In einer Fotoausstellung wird die Arbeit und der Entstehungsprozess der ersten Kaffeerösterei in West-Afrika dokumentiert und in Vorträgen und Diskussionen kontextualisiert.
ORi – Forum künstlerische Bildmedien e.V., Friedelstraße 8

9. Oktober – 19:30-22:00
Gutshof Britz – Kulturstall
Blues & Soul Night
2 Bands = 2 Highlights: lustvoller Blues mit Herz und Blut trifft handgemachten Funk aus Berlin
Eintritt: 10 / 5 €
Gutshof Britz, Alt-Britz 81
9. Oktober – 20:00
Peppi Guggenheim
Le String‘Blö
Le String‘Blö bringen die rüttelnde Power der jungen Garde mit der Erfahrung von Musikern zusammen, die schon länger die Szene aufmischen. Gemeinsam kreieren sie eine Musik, die von Freiheit und Energie befeuert wird.
Eintritt frei, wir bitten um eine Spende für die Musiker. Vielen Dank
Konzerte online live: https://kurzelinks.de/peppi-live
Peppi Guggenheim, Weichselstr. 7

9./10. Oktober – 20:00
Heimathafen – Saal
GAZINO BERLIN
Eine szenisch-musikalische Zeitreise zwischen Bosporus und Spree – Teil zwei.
Karten: 23 /16 €
Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Str.141

10. Oktober – 12:00
Interkulturelles Zentrum Genezareth
Bandoneon-Konzert zur Marktzeit vor der Kirche:
»Von Bach bis Piazolla«
Interkulturelles Zentrum Genezareth, Herrfurthplatz 14
10. Oktober – 14:00-20:00
Silent Rixdorf Garten
Ritterkampf in Rixdorf
Silent Rixdorf Garten, Wanzlikpfad 3,
www.facebook.com/frida.zwick.7
www.facebook.com/Silent-Rixdorf-Garten
instagram.com/silent.move_concerts
www.etangos.de
10. Oktober – 14:00
Stadtführungen mit Herrn Steinle
Schillerkiez und Rollberg­viertel
Es geht um die Entstehungsgeschichte beider Kieze und darum, was der Schauspieler Horst Buchholz mit dem Schillerkiez und der Hauptmann von Köpenick mit dem Rollbergviertel zu tun hatte.
Treffpunkt: Restaurant Sanhok, Hermannstr. 222
10. Oktober – 19:00
Gutshof Britz – Kulturstall
Schlemmer Trio – Kammermusik
Mit Werken von W. A. Mozart, Ludwig van Beethoven und Louise Farrenc
Karten: 15 / 10 €
Gutshof Britz, Alt-Britz 81
10. Oktober – 20:00
Peppi Guggenheim
Pik-As
Urban Jazz, urban Pop, Glamour und Glitzer, free and funky.
Eintritt frei, wir bitten um eine Spende für die Musiker. Vielen Dank
Konzerte online live: https://kurzelinks.de/peppi-live
Peppi Guggenheim, Weichselstr. 7

11. Oktober – 13:00-18:00
Silent Rixdorf Garten
Workshops
Holz, Leder, Keramik, Ton, Bienenwachstuchherstellung und anderes.
Silent Rixdorf Garten, Wanzlikpfad 3,
www.facebook.com/frida.zwick.7
www.facebook.com/Silent-Rixdorf-Garten
instagram.com/silent.move_concerts
www.etangos.de
11. Oktober – 16:00
Sommer im Park
Colinda
Die Luft vibriert von Akkordeon- und Fiddle-Klängen, in die sich Gesänge auf Französisch, Creolisch und Englisch mischen, und das Ganze wird angeheizt mit Blues und Boogie-Rhythmen.
Galerie im Körnerpark, Schierker Str. 8

15. Oktober – 20:00
Interkulturelles Zentrum Genezareth
IZG Themenabend zu Neukölln – Armenisch
»Sticht in meine Seele« Ein Roman über den Genozid an den Armeniern von dem im deutschen Exil lebenden türkischen Autor Barbaros Altuğ.
Interkulturelles Zentrum Genezareth, Herrfurthplatz 14

16. – 31.Okober
ORi – Forum künstlerische Bildmedien e.V.
Utopie
Zeig uns deine Utopie! In unserer partizipativen Ausstellung wollen wir Stadtutopien erdenken, gemeinsam neue Utopien entwickeln und austauschen. Im vor Ort stattfindenden Rahmenprogramm soll in Workshops und Diskussionen der Utopiebegriff besprochen werden
ORi – Forum künstlerische Bildmedien e.V., Friedelstraße 8

16. Oktober – 17:00-20:00
Galerie im Saalbau
Meet the Artist
Ausstellung bis 22. November
Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Str. 141

17. Okober – 14:00
Stadtführungen mit Herrn Steinle
Damals und Heute am Richardplatz
Die Geschichte der Böhmen in Neukölln und Interessantes über die Umbenennung von Rixdorf in Neukölln sowie über die Schmiede, die Bethlehemskirche und weitere Gebäude am Richardplatz.
Karten 10 / 7 €
Treffpunkt: Dorfkirche am Richardplatz
17. Oktober – 15:00
Galerie Olga Benario
Olga Benario, ein Leben für die Revolution.
Dok-Film von Galip Iyitanir, 2004, 96 Min.
nur mit Anmeldung: forum@galerie-olga-benario.de /
Tel. 680 59 387
Bitte Maske mitbringen!
Galerie Olga Benario, Richardstr. 104,
17. Oktober – 19:00
Gutshof Britz – Kulturstall
Tomasz Kowalczyk Trio feat. Markus Stockhausen
Das Trio steht für europäisch melodiösen Jazz, virtuos und emotional, stets mit einem Fokus auf Klang, Dynamik und Kontrast.
Karten: 25 / 18 €
Kartenbestellung Tel. 6097923-0
Gutshof Britz, Alt-Britz 81
17. Oktober – 20:00
Peppi Guggenheim
ma|tov|trio
Spannungsgeladene Atmosphäre mit spacigen Sounds und rockigen Grooves. Im Mittelpunkt steht immer der Gesamtklang, welcher stark an Filmmusik erinnert – dabei kommt, wie schon bei Matovs früheren Projekten, der improvisatorische Anteil nie zu kurz.
Eintritt frei, wir bitten um eine Spende für die Musiker. Vielen Dank
Konzerte online live: https://kurzelinks.de/peppi-live
Peppi Guggenheim, Weichselstr. 7

21./22. Oktober – 19:30
Heimathafen – Studio
Die Mittelmeer-Monologe
Von Menschen, die den riskanten Weg übers Mittelmeer auf sich nehmen, in der Hoffnung, in Europa Sicherheit zu finden.
Im Anschluss Publikumsgespräche mit Aktivisten.
Karten: 18,60 / 12 €
Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Str.141

22. Oktober– 20:00
Neuköllner Oper – Saal
LOST (1,5 Meter) – Ein Schwanengesang
Uraufführung
In Lost widmet sich das Team von Casting Clara aus gegebenem Anlass den Untergangsszenarien, die unseren Blick auf die Zukunft seit Jahren prägen. Anhand von aktuellen und historischen Vorhersagen, politischen und literarischen Visionen entwickelt es ein klaustrophobisches Hauskonzert, das von Franz Schuberts letzter großer Komposition – dem Liederzyklus „Schwanengesang“ – ausgeht und von dort Querverbindungen zu Richard Wagners Untergangsfantasie, der Götterdämmerung, und modernen Protest-Songs schlägt.
bis 15. November
Neuköllner Oper, Karl-Marx-Str. 131

23. Oktober – 20:00
Peppi Guggenheim
Big Shit Posse
Exzellent besetzt mit starken Charakteren der Berliner Szene, gehen Club Jazz Debakel auf so manche Grenze ím rechten Winkel zu und sehen – den Horizont. “…an electric jazzrock explosion…“
Eintritt frei, wir bitten um eine Spende für die Musiker. Vielen Dank
Konzerte online live: https://kurzelinks.de/peppi-live
Peppi Guggenheim, Weichselstr. 7

24. Oktober – 14:00
Stadtführungen mit Herrn Steinle
Körnerkiez und Körnerpark
Bei der Führung geht es um die Entstehung des Kiezes und um Reinhold Kiehl, den Rixdorfer Stadtbaurat und Architekten zahlreicher öffentlicher Gebäude. Außerdem gibt es Informationen zum Ilsenhof und einigen seiner Bewohner und zu Franz Körner, dem Namensgeber des Körnerparks.
Karten 10 / 7 €
Treffpunkt: leuchstoff-Kaffeebar, Siegfriedstr. 19
24. Oktober – 20:00
Peppi Guggenheim
Gastric Juice
Jjazz
Eintritt frei, wir bitten um eine Spende für die Musiker. Vielen Dank
Konzerte online live: https://kurzelinks.de/peppi-live
Peppi Guggenheim, Weichselstr. 7

25. Oktober – 14:00-16:15
Stadtführungen
Wohngemeinschaft Hufeisensiedlung.
Leben im Weltkulturerbe
Führung mit Historiker Henning Holsten.
Karten 7,50 €
Treffpunkt: U-Bahnhof Blaschkoallee, Ausgang Blaschkoallee

28./29. Oktober – 19:30
Heimathafen – Studio
SUCHE …
Ein Stück in Entwicklung
In einem kollektiven Entwicklungsprozess macht sich das Ensemble auf die Suche nach der verlorenen oder gewonnen Zeit, nach der Aufgabe des Theaters in der aktuellen Situation. Wie lässt sich im Krisenmodus von der Krise erzählen?
Karten: 18,60 / 12 €
Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Str.141
29. Oktober – 19:00
Interkulturelles Zentrum Genezareth
Informations- und Begegnungsabend
zum Abschluss der Foto-Ausstellung: »Leben, Loben und Leiden zwischen Orient und Okzident« – Kultur, Religion und Geschichte des armenischen Volkes
Interkulturelles Zentrum Genezareth, Herrfurthplatz 14

30. Oktober – 20:00
Peppi Guggenheim
Bernd Spanier Trio
Angeregt vom typischen Sound der einzigartigen Hammond B3 Orgel spielt die Band funky Grooves anknüpfend an den Souljazz der 60er Jahre. Das Bernd Spanier Organ Trio steht in der Folge »klassischer« Orgeltrios und führt diese Tradition würdevoll weiter.
Eintritt frei, wir bitten um eine Spende für die Musiker. Vielen Dank
Konzerte online live: https://kurzelinks.de/peppi-live
Peppi Guggenheim, Weichselstr. 7

31. Oktober – 14:00
Evas letztes Angebot in diesem Jahr
Neukölln giftig«
Bitte Baumwollbeutel, Wasserflasche und Taschenmesser mitnehmen.
Dauer rund 2 Std.
Das Angebot ist kostenfrei, Trinkgeld ist willkommen.
Treffpunkt: auf dem Karl-Marx-Platz vor der großen Uhr
31. Okober – 14:00
Stadtführungen mit Herrn Steinle
»Hoch-Zeit« in der Hasenheide – Erinnerung an eine große Zeit
Bei der Führung geht es um die Geschichte der Hasenheide. Mit alten Karten, historischen Bildern und Berichten kehren wir zurück in diese bewegte Zeit.
Karten 10 / 7 €
Telefon: 030 – 857 323 61
Treffpunkt: Cafe Blume Fontanestraße 32
31. Oktober – 20:00
Peppi Guggenheim
Trialogues
Die drei Musiker, die alle über langjährige internationale Erfahrung in der improvisierten Musik verfügen, haben sich in Berlin zu diesem
aussergewöhnlichen Projekt zusammen gefunden.
Peppi Guggenheim, Weichselstr. 7

ab 1. November
Interkulturelles Zentrum Genezareth
Ausstellung: »Frieden geht anders«
Zur Friedensdekade 2020 zeigen wir eine Ausstellung über Alternativen zu Gewalt.
Eintritt zu allen Veranstaltungen frei, Spende erbeten.
Anmeldung per SMS: 0160 98 23 74 62 oder e-mail (bitte nicht per Telephon) r.kees@kk-neukoelln.de
Interkulturelles Zentrum Genezareth, Herrfurthplatz 14

 

Ausstellungen

bis 25. Oktober
Galerie im Körnerpark
Fragile Times
Die Ausstellung beschäftigt sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit dem fragilen Verhältnis von Mensch und Natur und sucht nach Wegen, dieses neu auszuloten.
Galerie im Körnerpark, Schierker Str. 8

3. Oktober 2020 bis 10. Januar2021
Schloss Britz
Janosch – Bilder und Geschichten
Die Kulturstiftung Schloss Britz präsentiert eine Auswahl von rund hundert Unikaten und Grafiken aus dem umfangreichen Schaffen
des Künstlers Janosch.
Öffnungszeiten der Ausstellung: Di bis So 12 – 18 Uhr Eintritt: 5 €, ermäßigt 3 €, Kinder bis 12 Jahre frei
Sonderführung: sonntags um 16.00 Uhr und nach Vereinbarung (bis 10 Teilnehmer, zzgl. 3 €)
Sondertermine für Schulklassen, Tel. 6097923-0
(Kostenbeitrag je 1 €)
Gutshof Britz, Alt-Britz 81

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von Neuköllnern für Neuköllner