Termine

Wiederkehrende Veranstaltungen

Jeden 2. Dienstag im Monat – 20:30
Villa Rixdorf
After-Work-Stammtisch
des CDU-Ortsverbandes Alt-Rixdorf
Offene Diskussionsrunde zu kommunalpolitischen Themen.
Villa Rixdorf, Richardplatz 6

Montags 13:00 –- 16:00
Dienstags 9:00 – 12:00
Donnerstags 13:00 – 15:30
Grüne Fraktion in der BVV
Bürger*innensprechstunde
Zur besseren Planung wird um Anmeldung per E-Mail oder Telefon gebeten. E-Mail: Gruene@bezirksamt-neukoelln.de / Tel.: (030) 90239-2773
Fraktionsraum Grüne BVV- Fraktion, Zimmer A308

Dienstags 16:00 – 18:00
Donnerstags 16:00 – 18:00
Bündnis 90/Die Grünen
Bürger*innensprechstunde
Zur besseren Planung wird um Anmeldung per E-Mail oder Telefon gebeten. E-Mail: info@gruene-neukoelln.de / Tel.: (030) 671 208 12
Grüne Geschäftsstelle, Berthelsdorfer Str. 9

Jede letzte Woche im Monat – jeweils Mo-So – 14:00 – 18:00
NeuköllnSindWir
Fotoprojekt. Kiezbewohner lassen sich fotografieren und werden Teil eines Kunstprojektes.
Laden von Pro Schillerkiez, Okerstr. 36

Jeden 4. Donnerstag – 16:30 – 18:00
SPD-Fraktion
Bürgersprechstunde
Vertreter der Fraktion sind für Ihre Fragen, Sorgen und Nöte, und auch Ihre Ideen persönlich ansprechbar.
SPD-Kreisbüro, Hermannstr. 208

Jeden Mittwoch – 17:00
Rathausturmführung mit Herrn Steinle
Karten: 5 €. Anmeldung: Tel: 030 857 323 61
Jeden Mittwoch – 20:30
Froschkönig
Stummfilme mit Pianobegleitung
Mit Filmveranstaltungen laden wir zu Zeitreisen ein, die eine ferne Epoche aus dem Schattendasein rufen. Die Stummfilme werden durch erfahrene Pianisten live begleitet.
Froschkönig, Weisestraße 17

Jeden Donnerstag – 20:30
Travestie Classics
30 Jahre Theater im Keller Berlin!
Die Höhepunkte aus drei Jahrzehnten Travestietheater in Berlin. Freuen Sie sich auf eine liebevoll inszenierte Show und musikalische Vielfalt mit jeder Menge Live- sowie Playback-Performances. Nostalgie pur – mit Charme, Witz und Glamour.
Karten: ab 29 €
Tel.: 030-479 974 77
Theater im Keller Travestie – Cocktails & Tapas
Weserstraße 211

Jeden Donnerstag – 20:30
Café Plume
Deutsch-Französischer Stammtisch
Für alle die ihr Französisch auffrischen möchten und einen Tandempartner zum Sprechen suchen.
Café Plume, Warthestr. 60

Jeden Freitag und Samstag – 20:30
Theater im Keller
Travestieshow Fairy Tale – ein Kiezmärchen
Mit fantasievollen Kostümen, einem unerschütterlichen Gespür für Komik, traumhaften Gesängen, anspruchsvoll choreographierten Playbackperformances und surrealem Ideenreichtum zaubern sich die Kiezprinzessinnen in die Herzen der Zuschauer.
Karten: ab 29 €
Tel.: 030-479 974 77
Theater im Keller Travestie – Cocktails & Tapas
Weserstraße 211

Jeder 1. Sonntag im Monat – 15:00
Tempelhofer Feld
Feldmusik
Musik, Kunst, Performance, Workshops und Stadtpolitik: Zwei Bands spielen, ab 18.00 offene Jam Session, zwischendurch stellen stadtpolitische Initiativen ihre Arbeit vor.
Tempelhofer Feld, vor Haus 104 

Jeder 1. Montag im Monat – 17:00
Feldkoordination
Öffentliches Treffen der Feldkoordinatoren. Gäste mit ihren Ideen sind willkommen.
Zollgarage, Columbiadamm 10

Samstags – 10:00 – 16:00
Kranoldplatz
Die Dicke Linda – Landmarkt
Hier gibt es frisches Obst und Gemüse, Backwaren, Blumen, Wurst, Wein und Käse. Dazu Kaffee, Kuchen und warme Gerichte.

 

Veranstaltungen im August

1. August – 19:00
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt
Lipschitzplatz vor dem Gemeinschaftshaus
Blauer Mittwoch
Simone und die Flotten Drei – Schlager aus der guten alten Zeit.
Simone, die Stimme der bekannten Berliner Rock ‘n‘ Roll-Showband »Petticoat« und ihre kleine Band, lassen mit Witz und Charme die Musik der bekanntesten Interpreten der Wirtschaftswunderzeit wieder aufleben!
Eintritt frei
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1

3. August – 21:00
Freiluftkino Körnerpark
Tiger Girl – Spielfilm
Bei der Polizei ist sie durchgefallen, daher macht Margarete eine Ausbildung beim Sicherheitsdienst. Abends trifft sie zufällig einen aufdringlichen ehemaligen Kollegen, der ein Taxi ruft, um sie mit nach Hause zu nehmen. Als Tiger, Fahrerin des Taxis. klar wird, dass die Situation nicht einvernehmlich ist, lässt sie Margaretes Begleiter auf der Straße stehen. Es ist nicht das letzte Mal, dass sie als ihre Retterin einspringt.
Eintritt: frei, Spenden für das Projekt sind willkommen.
Freiluftkino Körnerpark, Jonasstr. / Ecke Selkestr.
(Bei schlechtem Wetter in der WerkStadt, Emser Str. 124.)

4. August – ab 19:30
Frauen*NachtCafé
Das Frauen*NachtCafé beim Selbsthilfe-Festival auf dem Tempelhofer Feld
60 Selbsthilfegruppen präsentieren sich an Info- und Gastgeber*innentischen. Tempelhofer Feld (Eingang Columbiadamm)
Frauen*NachtCafé, Mareschstr. 14

8. August – 19:00
Lipschitzplatz vor dem Gemeinschaftshaus Gropiusstadt
Blauer Mittwoch
Western Spirit – RockPopCountry
Jeder Gig ist ein tolles Live-Musik-Erlebnis, bei dem alle tanzen, mitsingen, mitlachen oder einfach nur das Zuhören genießen. Mit neuen Namen und frischen Songs freuen wir uns, euch als »Berlin Spirit« zum Tanzen zu bringen.
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1

10. August – 19:30
Gutshof Britz – Kulturstall
Sommeroper
Die Italienerin in London
Komische Oper in zwei Akten

»Adel verpflichtet« weiß Seine Lordschaft, dem die Eltern die Heirat mit einer Italienerin verboten haben. Während der blasse Aristokrat noch trostlos in seiner Teetasse rührt und in die Themse springen will, ist ihm die heißblütige Braut kurzentschlossen nachgereist. Geld hat sie keins und einen Plan auch nicht. Als sie in der Metropole London auf kuriose Typen trifft, kommen die Intrigen wie von selbst ins Rollen. Der Librettist Giuseppe Petrosellini lieferte 1778 dem Komponisten Domenico Cimarosa eine bühnenwirksame Komödie für das Teatro Valle in Rom. Damals verbreitete sich diese Buffo-Oper über ganz Europa. Mehr als 200 Jahre später macht die Britzer Sommeroper es möglich, sich von dem charmanten Werk einen Augustabend lang verzaubern zu lassen.
Weitere Termine: 11./17./18. August – 19:30 12./19. August – 16:00
Eintritt 18 /12 Euro
Gutshof Britz, Alt-Britz 81

11. August –10:00 – 18:00
Raum für Entfaltung
Kraft schöpfen im Alltag
Ressourcen aktivieren über das Unbewusste. Hohe Anforderungen in Alltag und Beruf können zu Erschöpfungszuständen führen. In diesem Tagesworkshop stärken Sie, angelehnt an das Zürcher Ressourcen Modell, Ihre psychische und physische Widerstandskraft. Sie erhalten wirksame und in Ihren Alltag integrierbare Impulse für eine gute Balance zwischen Ihren Bedürfnissen und den Herausforderungen des Alltags.
Kosten: 177 €
Anmeldung bis 4. August
Tel.: 030 8323 8555
barbara@westphal-coaching.de
Raum für Entfaltung, Pintschallee 24,
11. August – 14:00
Stadtführung mit Herrn Steinle
Entdeckungen im Reuterkiez
Diese Führung erinnert an den Namensgeber Fritz Reuter, den Rock’n’Roller Jacky Spelter, sowie an den früheren Kid’s Garden.
Karten: 10 / 7 €
Treffpunkt: Cafe Klötze und Schinken, Bürknerstr. 12
11. August – 18:00
Galerie im Saalbau
Die gefaltete Stadt – Claudia von Funcke
Vernissage
Die Großstädte wachsen
immer schneller und werden sich aus Platzmangel vertikal ausdehnen – so wie Erdkrustenverschiebungen in Urzeiten Gesteine zu Faltengebirgen aufgetürmt haben. Claudia von Funke imaginiert in ihrer Ausstellung eine fiktive Stadtentwicklung mit diversen »Raumfaltungen« und reflektiert damit in Bezug stehende theoretische Ansätze. Gefaltete Papierarbeiten formulieren abstrakte Ideen zur Faltung der Fläche. Wellblechobjekte und Videoinstallationen zeigen Brechungen des Raumes und die Vielfältigkeit, Bewegung und Koexistenz in der Stadt.
Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Str. 141

13. August – 20:00
Café Linus
Rixdorfer PoetrySlam
Es werden selbstgeschriebene Texte vorgetragen. Jeder Künstler hat sieben Minuten Zeit. Das Publikum stimmt über die besten Beiträge ab. Den Gewinnern winken Preise, allen Poetry-Slammern Applaus.
Eintritt: frei, Spende willkommen
Café Linus, Hertzbergstraße 32

15. August – 19:00
Lipschitzplatz vor dem Gemeinschaftshaus Gropiusstadt
Blauer Mittwoch
4 Cash – Johnny Cash und die Stars seiner Zeit
Die »Stimme Amerikas« nannte man Johnny Cash, dessen Lebensweg einer Achterbahnfahrt glich. Die alltäglichen Geschichten des kleinen Mannes machte er zur Grundlage seiner Songs. Die Band »4CASH« ist ein besonderes Erlebnis mit der Musik von Johnny Cash und den Stars seiner Zeit.
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1
15. August – ab 19:30
Frauen*NachtCafé
Sommerliche Klamottenbörse
Bei alkoholfreien Getränken könnt ihr Kleidung und Schuhe mitnehmen, mitbringen und tauschen.
Frauen*NachtCafé, Mareschstr. 14

16. August – 20:00
Froschkönig
Pianobattle
Drei Pianisten – Ein Flügel – Das Publikum entscheidet.
Welcher Pianist schafft es, zu einem spontan vorgebenem Thema am besten zu improvisieren und somit in der Gunst des Publikums in 10 Runden zu steigen?
Eintritt: frei! Wir erbatteln einen neuen Flügel.
Froschkönig, Weisestr. 17

16./17. August – 18:00
18./19. August – 15:00
KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst
»Tanz im August« zu Gast im KINDL
Isabelle Schad: Inside Out
In ihrer performativen Ausstellung zeigt Isabelle Schad choreografische Skulpturen, die in ihren sinnlich-kraftvoll bewegten Formen erfahrbar werden. Ihre Arbeiten situieren sich zwischen Tanz und Bildender Kunst.
Karten: 15 / 10 €
Maschinenhaus, Am Sudhaus 3

18. August – ab 20:15
Frauen*NachtCafé
Schnelle Küche
Diesmal: Gemüse-Lasagne Ein Kochabend der einfachen und doch leckeren Art.
Frauen*NachtCafé, Mareschstr. 14

19. August – 14:00
Stadtführung mit Herrn Steinle
Schillerkiez und Rollberg­­viertel
Es geht um die Entstehungsgeschichte beider Kieze und darum, was der Schauspieler Horst Buchholz mit dem Schillerkiez und der Hauptmann von Köpenick mit dem Rollbergviertel zu tun hatte.
Karten: 10 / 7 €
Treffpunkt: Cafe+Frühstück, Hermannstraße 221

21. August – 20:00
Froschkönig
Talk Noir Berlin
Im Netz der Lügen
Ein Abend als Treffpunkt der Krimi-Szene, an dem jede Leserin und jeder Leser kräftig mitdiskutieren darf.Sonja Hartl, Thomas Wörtche und Wolfgang Franßen stellen Kriminalromane vor, die sich um Rassismus, untergetauchte Nazis und eine verlogene Wahlkampagne drehen.
Eintritt: frei.
Froschkönig, Weisestr. 17

22. August – 19:00
Lipschitzplatz vor dem Gemeinschaftshaus Gropiusstadt
Blauer Mittwoch
Capital B – Soul, Rock, Funk von Prince bis Stevie Wonder
Ob 70er-Jahre-Soul oder frischer Funk von heute – die Berliner Band »Capital B« überzeugt mit authentischem und mitreißendem Sound. Das Repertoire erstreckt sich von Tower of Power über Stevie Wonder bis hin zu Amy Winehouse.
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1
22. August – 19:30 – 21:00
Frauen*NachtCafé
Infobörse: Krise, Gewalt, Trauma und Sucht
Ein Informationsabend von und mit »FrauSucht Zukunft e.V.«. Kurzer theoretischer Beitrag und Austausch zur Frage, inwieweit sich »Theorien« mit eigenen Erfahrungen decken und was hilfreich daran sein kann.
Frauen*NachtCafé, Mareschstr. 14

24. August – 20:30
Café Plume
Konzert
Roberto Poveda
Eintritt: frei, Spenden erbeten
Café Plume, Warthestr. 60

25. August– 16:00
Evas Angebot: Kräuterspaziergang
Thema und Treffpunkt entscheidet sich nach Wetterlage.
Anfragen an:ewil@gmx.de
Bitte Baumwollbeutel, Wasserflasche und Taschenmesser mitnehmen.
Dauer rund 2 Std.
Das Angebot ist kostenfrei, Trinkgeld ist willkommen.
25. August – 18:00
Café Plume
Ausstellung »Bilder und Skulpturen von Anke Sabrowski«
Finissage mit Tombola in Anwesenheit der Künstlerin.
Café Plume, Warthestr. 60
25. August – 18:00 – 2.00
Lange Nacht der Museen
Gutshof Britz – Schloss Britz
Schloss Britz gibt mit seinen historischen Räumen Einblick in die Wohnkultur der Gründerzeit. Zudem können Schlosspark und Gutshof bei Nacht besucht werden, oder lernen Sie das Schloss bei der Oldtimer Kieztour durch Kreuzberg und Neukölln kennen.
Führungen: 19:00 / 21:00 24:00.
Gutshof Britz – Museum Neukölln
18:00 und 23:30
Reif für die Schulbank?
Einführung in die Sonderausstellung
19:30 / 20:30 / 22:30
Museumsrundgang.
Der Museumsleiter führt gemeinsam mit den Wissenschaftlichen Volontären durch die Ausstellungen und die Sammlung des Museums Neukölln.
Gutshof Britz, Alt-Britz 81

29. August – 18:00 – 20:00
Nachbarschaftsheim
Wohntisch Neukölln
Treffpunkt und Diskussionsforum für gemeinschaftliche Wohnformen.
Nachbarschaftsheim, Schierker Str. 53
29. August – 19:00
Lipschitzplatz vor dem Gemeinschaftshaus Gropiusstadt
Blauer Mittwoch
The Flintstones – Die Big Band der Paul Hindemith Musikschule Neukölln
Seit über 30 Jahren spielt sich die »Flintstones Big Band« durch die verschiedenen Stilrichtungen des Big Band Repertoires – von Swing über lateinamerikanische Rhythmen bis hin zu Rock und Pop.
Eintritt: frei
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1

30. August – 19:00
Heimathafen Neukölln
Peter Pan oder von einem, der auszog, das Sterben zu lernen.
Eine vogelfreie Adaption von J.M. Barries Ur-Peter-Pan in Kensington Gardens (1902). Die neue Produktion des »Heimathafen Neukölln« verlässt den festen Boden und nimmt Sie mit auf die schwankenden Planken der Phantasie, auf eine Schiffsreise über den dunklen Fluss zwischen Luxushäusern und stillgelegten Fabriken.
Reisehinweis: Es handelt sich um eine reale Floßfahrt auf der Spree. Wir sind der Witterung ausgeliefert, also gegebenenfalls warme Kleidung mitbringen!
Weitere Termine: 7./15.September – 19:00
Vorverkauf: 15 / 10 €
Abfahrt: Rummelsburger Bucht

30. / 31. August – 20:00
Neuköllner Oper – Saal
Wolfskinder
Musiktheater für Erwachsene nach Engelbert Humperdincks Hänsel und Gretel – Wiederaufnahme
Der Krieg ist vorbei. Doch die Eltern sind fort und ihr Zuhause liegt in Trümmern. Heimat existiert nur noch in der Erinnerung. Die sieben Schwestern haben einen Unterschlupf für die Nacht gefunden; und wo die Vergangenheit bald ebenso zerbrechlich wie die Zukunft erscheint, wird die vertraute Geschichte von Hänsel und Gretel zu einem Zufluchtsort, an dem die Zeit erst einmal stehen bleiben darf. Das Stück verbindet Erinnerungen ehemaliger Wolfskinder mit einer Kammermusikfassung von Humperdincks Werk. Ein Musiktheaterabend über den Verlust von Heimat und Zugehörigkeit, eine Geschichte über Identität und Erwachsenwerden.
Karten: 22 / 19 €
Neuköllner Oper, Karl-Marx-Str. 131

31. August – 20:30 – 21:30
Frauen*NachtCafé
Gesprächsrunde: Was macht (Ohn)Macht?
Austausch über Ursachen, Zusammenhänge und Strategien. Das Erleben von (sexualisierter) Gewalt und Krisen ist oft geprägt von Handlungsunfähigkeit und Hilflosigkeit. Oft mit schwerwiegenden Folgen im Umgang mit Herausforderungen und Veränderungen.
Frauen*NachtCafé, Mareschstr. 14

1. September – 17:00 – 21:00
Kulturbunker
Sommerfest
Mit dabei Jazzorchester »Neue Welt«, Primel Paula, Kindercircus Vegas und die Berliner Band »GoodTimes«
Eintritt: Frei
Kulturbunker, Rungiusstraße 19

2. September – 12:00 – 19:00
Gutshof Britz –Gutshof
Musikschule Paul Hindemith präsentiert Neukölln Country & Folk 2018
Neben klassischen Countrystyles gibt es schräg avangartistische Folkbands, gute alte Americana Musik bis hin zu aktuellen Folkloreklängen aus Südeuropa und dem nahen Osten.
Eintritt: 5 / 3 € / Kinder bis 14 Jahre frei
Gutshof Britz, Alt-Britz 81

 

 

 

 

Ausstellungen

Bis 5. August
Galerie im Saalbau
structures [berlin]
Robert Stokowy
Der Klangkünstler wird für seine Ausstellung eine radikal ortsspezifische, mehrkanalige Klanginstallation erschaffen.
Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Str. 141
bis 5. August 2018
Kunstverein Neukölln
The foot feels the foot when it feels the ground
Tom Früchtl, Ben Greber, Lena von Goedeke
Anlässlich des Kunst- und Kulturfestivals 48 Stunden Neukölln mit Jahresthema »Neue Echtheit« führt der Kunstverein Neukölln die Künstler*innen Tom Früchtl, Ben Greber und Lena von Goedeke zusammen. Diese verhandeln das komplexe Verhältnis von Wirklichkeit und Fiktion in der Bildenden Kunst und fragen nach den Parametern, die es braucht, um räumliche und gegenständliche Erfahrungen als real auszumachen. Von den Betrachtern fordern sie ein scharfes Auge, folgen sie doch der künstlerischen Strategie des minimalen Effektes bei maximalem Aufwand.
Kunstverein Neukölln e.V., Mainzer Straße 42

bis 2. September
Alte Dorfschule Rudow
Fotoausstellung »Schwarz-Weiß – bunt gemischt«
Die Fotogruppe Ortoklick hat sich in dieser Ausstellung bewusst für die Schwarz-Weiß-Fotografie entschieden. Der Betrachter kann, ohne durch Farben abgelenkt zu werden, sich intensiv mit Formen, Strukturen, Licht und Schatten sowie Kontrasten auseinandersetzen.
Eintritt: frei
Alte Dorfschule Rudow e. V., Alt-Rudow 60

bis 19. September
Galerie im Körnerpark
Anonyme Zeichner
Das von der Berliner Künstlerin Anke Becker ins Leben gerufene Projekt zeigt 600 Zeichnungen internationaler Künstlerinnen und Künstler.
Galerie im Körnerpark, Schierker Str. 8

bis Oktober
Galerie Olga Benario
Der Mann auf der Leiter. Bilder aus Neukölln vor und nach 1968.
Weltweit bekannt wurde Jürgen Henschel (1923-2012) durch seine Aufnahme des toten Studenten Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967. Jürgen Henschel begleitete Demonstrationen, Straßenfeste, Ausstellungseröffnungen, Kämpfe der Gewerkschaften und Diskussionsveranstaltungen. Er war einer der wichtigsten Chronisten dieser Zeit. Jürgen Henschel war »der Mann mit der Leiter«, neben seiner Kameraausrüstung hatte er zusätzlich immer eine leichte Aluminiumleiter dabei, um über die Köpfe der Menschen hinweg eindrucksvolle Fotos zu machen. Wir zeigen eine Auswahl seiner Neuköllner Fotos. Die Themen Internationale Solidarität, Krieg und Frieden, soziale Gerechtigkeit sind heute noch so aktuell wie damals.
Galerie Olga Benario, Richardstr. 104

Bis 30. Dezember
Museum Neukölln
Neukölln macht Schule
Die Ausstellung zeigt anhand ausgewählter Schulen, wie sich die schulische Praxis in den letzten fünfzig Jahren verändert hat und mit welchen Herausforderungen sie im heutigen Neukölln konfrontiert sind.
Gutshof Britz, Alt-Britz 81

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von Neuköllnern für Neuköllner