Seniorenberatung für ein selbstbestimmtes Leben

Rosa Ortwin weiß nicht mehr so recht, wie sie alles bewältigen soll. Sie wohnt im dritten Stock, hat Probleme, die Treppen zu steigen, die Einkaufstüten sind auch immer schwerer zu tragen, und Geld vom Amt will sie schon gar nicht. Inzwischen verlässt sie kaum noch das Haus. Als die Nachbarn das bemerken, vermitteln sie den Kontakt zu den Mitarbeiterinnen der Seniorenberatung Neukölln.

Hier finden Senioren Hilfe.                                                                                                                                  Foto:pr

Die Seniorenberatung ist seit über zehn Jahren im Auftrag des Bezirksamtes Neukölln für Menschen ab 60 Jahre zuständig. Das Projekt arbeitet unter der Trägerschaft des Humanistischen Verbandes »KdöR«. Die Sozialarbeiterinnen Frau Gascho, Frau Langbein und Frau McKenzie kümmern sich um Senior_innen in schwierigen Lebenslagen. Sie sind Ansprechpartnerinnen für alle Fragen rund ums Alter und zu sozialrechtlichen Themen, wie beispielsweise Grundsicherung im Alter, Wohngeld oder Hilfe zur Pflege.
Die Mitarbeiterinnen unterstützen bei der Antragstellung auf notwendige Hilfen, machen bei Bedarf Hausbesuche und ebnen die Wege für weitere Maßnahmen, wie das Hinzuziehen von Pflegediensten, Mobilitätshilfediensten oder der Schuldnerberatung. Angehörige und Bekannte, die sich um die Senior_innen kümmern, können sich ebenfalls beraten lassen wenn es um Unterstützung und Entlastung geht. Auch Nachbarn, Hausverwaltungen oder besorgte Bürger wenden sich in Notsituationen an die Seniorenberatung.
Die Mitarbeiterinnen stellen immer wieder fest, dass die Grundsicherung zum Leben schlecht reicht, denn Senior_innen haben einen erhöhten Bedarf an Medikamenten und Hilfsmitteln, die keine Krankenkasse übernimmt. Auch sehen sie die Wohnungsproblematik: Sie können zwar über Wohnformen im Alter informieren oder Adressen von Seniorenwohnanlagen herausgeben, aber um die Wohnungssuche müssen sich die Betroffenen selbst kümmern.
Zentrales Anliegen der Beratungsstelle ist es, von Krankheit, Behinderung oder Pflegebedürftigkeit betroffenen Menschen ein möglichst selbstbestimmtes und selbstständiges Leben zu ermöglichen. Die Beratung und Information ist unabhängig, neutral und kostenfrei.

ro
Die Seniorenberatung befindet sich im Bürgerzentrum Neukölln, Werbellinstr. 42, 120453 Berlin (1. Etage / Fahrstuhl) und ist telefonisch erreichbar unter der Rufnummer 689 770 10. Offene Sprechstunden (ohne Voranmeldung) finden immer dienstags von 9.00 bis 15.00 Uhr und donnerstags von 12.00 bis 18.00 Uhr statt.