Es geht um die Wurst

»Fleischers Frauen« zeigen, wie es geht

Die Bezeichnung für einen, der in Deutschland Wurst- und Fleischwaren herstellt und verkauft, variiert je nach Region. Ob nun Fleischer, Schlachter oder Metzger, assoziiert wird allgemein, dass sich dahinter eigentlich nur ein kräftiger, stämmiger und Messer schwingender Mann verbergen könne.

Hacken aus Leidenschaft.       Foto: rr

Das ist in der Neuköllner Lahnstraße anders. Hier haben die eleganten »Fleischers Frauen« in der »D&S Wurst- und Fleischfabrik« das Sagen. Die hatte zuvor Horstmar Dziersk von einer beliebigen Fabrik erfolgreich hin zu einer echten Wurstmanufaktur gewandelt. Alle Erzeugnisse werden auch hier serienweise, aber doch im Wesentlichen immer noch in echter Handarbeit hergestellt, mit Fleisch aus der Region. Das erlaubt, trotz starker Spezialisierung, dass sich die Fabrik flexibel und schnell den Wünschen der Käufer oder der Marktlage anpassen kann.
Horstmar Dziersk begann 1979 als Angestellter, war 1987 schon Fleischermeister und übernahm 1999 schließlich selbst die Firma. Seine Frau Jacqueline begann hier ebenfalls vor 30 Jahren als Lehrling. Auch sie erhielt den Meisterbrief. Die gemeinsame Liebe zur Wurst ließ sie beständig an der Qualität sowie an Neuentwicklungen arbeiten.
Ihre Version, wie Berliner Wurst schmecken sollte, machte schließlich den Neuköllner Familienbetrieb erfolgreich. Auch, weil sich beide früh und sehr bewusst gegen eine reine Fließbandproduktion und Globalisierung entschieden. Ihre individuelle Art der Betriebsführung überzeugte auch Tochter Ronja, mit einzusteigen.
Nach langer Krankheit verstarb 2019 Horstmar Dziersk. Das Unternehmen führen seitdem Jacqueline und Ronja gemeinsam weiter. Aufgrund der Coronaverordnungen ver­schwanden leider einige Großkunden. So ließen die beiden Frauen unter dem frischen neuen Logo »Fleischers Frauen« die alte Tradition des ehemaligen Werksverkaufs wieder aufleben. Jetzt helfen auch Privatkunden mit, dass der Betrieb dennoch weiterlaufen kann.

rr
Do und Fr von 8:00 -15:00 und So von 8:00 -11:00 bieten sie ihre Fleischwaren direkt und günstig am Werksgebäude an. Der Pavillon liegt schon etwas versteckt, aber die Suche lohnt sich.
Fleischers Frauen, Lahnstraße 60, Mehr auf www.d-s-wurst.de/