Termine

Wiederkehrende Veranstaltungen

Jeden 2. Dienstag im Monat – 20:30
Villa Rixdorf
After-Work-Stammtisch
des CDU-Ortsverbandes Alt-Rixdorf
Offene Diskussionsrunde zu kommunalpolitischen Themen.
Villa Rixdorf, Richardplatz 6

Jede letzte Woche im Monat – jeweils Mo-So – 14:00 – 18:00
NeuköllnSindWir
Fotoprojekt. Kiezbewohner lassen sich fotografieren und werden Teil eines Kunstprojektes.
Laden von Pro Schillerkiez, Okerstr. 36

Jeden Mittwoch – 13:00
Rathausturmführung mit Herrn Steinle
Karten: 5 €. Anmeldung: Tel: 030 857 323 61
Jeden Mittwoch – 20:30
Froschkönig
Stummfilme mit Pianobegleitung
Mit Filmveranstaltungen laden wir zu Zeitreisen ein, die eine ferne Epoche aus dem Schattendasein rufen. Die Stummfilme werden durch erfahrene Pianisten live begleitet.
Froschkönig, Weisestraße 17

JedenDonnerstag – 17:00 – 20:00
Zollgarage!
Offene Bürgerbeteiligung!
Das Tempelhofer Feld
Was wird kommen?
Offenes Büro für: Fragen, Infos, Lob, Kritik, Austausch, Arbeitsgruppen, Kennenlernen, mitmachen, offen für alle!
Zollgarage Flughafen Tempelhof, Columbiadamm 10
Jeden Donnerstag – 20:30
Travestie Classics
30 Jahre Theater im Keller Berlin!
Die Höhepunkte aus drei Jahrzehnten Travestietheater in Berlin. Freuen Sie sich auf eine liebevoll inszenierte Show und musikalische Vielfalt mit jeder Menge Live- sowie Playback-Performances. Nostalgie pur – mit Charme, Witz und Glamour.
Karten: ab 29 €
Tel.: 030-479 974 77
Theater im Keller Travestie – Cocktails & Tapas
Weserstraße 211

Jeden Freitag und Samstag – 20:30
Theater im Keller
Travestieshow Fairy Tale – ein Kiezmärchen
Mit fantasievollen Kostümen, einem unerschütterlichen Gespür für Komik, traumhaften Gesängen, anspruchsvoll choreographierten Playbackperformances und surrealem Ideenreichtum zaubern sich die Kiezprinzessinnen in die Herzen der Zuschauer.
Karten: ab 29 €
Tel.: 030-479 974 77
Theater im Keller Travestie – Cocktails & Tapas
Weserstraße 211

Freitags und Sonntags
Eat the World
Vom verrufenen Rixdorf zum gehypten Szenebezirk
Eine kulinarisch-kulturelle Tour vom Herzen Rixdorfs am Richardplatz zwischen den pulsierenden Magistralen Sonnenallee und Karl-Marx-Straße bis hin zum Rathaus Neukölln. Mit Informationen über Sehenswürdigkeiten, Architektur, die Geschichte, und lustige Anekdoten über Neukölln. Dazu gibt es schmackhafte Kostproben.
Infos und Anmeldung: Tel. 206 22 999 0

Samstags – 10:00 – 16:00
Kranoldplatz
Die Dicke Linda – Landmarkt
Hier gibt es frisches Obst und Gemüse, Backwaren, Blumen, Wurst, Wein und Käse. Dazu Kaffee, Kuchen und warme Gerichte.

Sonntags – 18:00
Salonmusik
Galerie im Körnerpark, Schierker Str. 8

 Veranstaltungen Februar März

18. Februar – 20.00
Neuköllner Oper – Studio
Rette uns, Okichi! – Europäische Erstaufführung
Japanische Nationaloper nach Kosaku Yamada
Okichi soll sie alle retten: die moderne Regierung, das alte Kaiserreich und überhaupt ganz Japan. Dabei hat das Mädchen weder Lust, dem amerikanischen Konsul als Geisha zu dienen, noch Interesse, den Fremden durch einen Dolchstoß zu beseitigen.Die Lage ist angespannt, die Amerikaner drohen mit einem Militärschlag, sollte die Regierung des Shogun nicht der Öffnung der japanischen Märkte zustimmen. Die alten Kaisertreuen hingegen stellen jeden Kontakt mit Fremden unter Todesstrafe. Okichi verweigert sich zu dienen, zunächst. Doch dann – wir sind ja in der Oper – kommt Liebe ins Spiel.
Weitere Termine: 21./22. Februar /2./5. März – 20:00
Karten: 17 – 21 / 9 €
Neuköllner Oper, Karl-Marx-Straße 131

17./18. März – 20:00
Heimathafen – Saal
Die Rixdorfer Perlen packen aus.
Die Neukölln-Show mit Niveau. Während es draußen stürmt und schneit, bringen die Rixdorfer Perlen Stimmung in die Bude.
Karten: 25 / 18 €
Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141

 

14. – 18. März – 19:30
Heimathafen – Studio
Bühne für Menschenrechte – Die NSU-Monologe
Die Stücke erzählen von Menschen, die Grenzen überwunden und unter aussichtslosen Bedingungen weiter gemacht haben mit dem Ziel eines Lebens in Sicherheit und Würde.
Karten: 10 –15 €
Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141

15. März – 19:00
Galerie im Körnerpark
Lustwandeln – Gartensalon 2 – Wachsen lassen
Ein Gespräch zwischen Vertreterinnen, die mit dem Wachstum in der Natur umgehen und solchen, die für eine Verbindung von natürlichem und geistigem Wachstum stehen.
Galerie im Körnerpark, Schierker Str. 8

15.–17./25./26. März – 19:30
Heimathafen–Probebühne
Peng! Peng! Boateng!
Drei Brüder zwischen Wedding, Wilmersdorf und Weltfußball.
Karten: 15 /10 €
Pier 9 (Probebühne Heimathafen Neukölln), Hasenheide 9

16. März – 11:30
FrauenNachtCafé
FrauenNachtCafé beim Kongress »Armut und Gesundheit«
Workshop: Psychologische und psychosoziale Unterstützung braucht Zeit und Personal – neoliberalen Tendenzen entgegentreten.
Angebote für Frauen, die sexualisierte Gewalt erfahren haben.
Kosten, Anmeldung & Informationen: www.armut-und-gesundheit.de
16. März – 16:00
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Kleiner Saal
Diskussionsveranstaltung »Sicher sein – sich sicher fühlen«
mit Dr. Fritz Felgentreu, MdB; Dr. Eva Högl, MdB, Jens Splettstöhser, Polizei Berlin,
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Kleiner Saal, Bat Yam Platz 1
16. März – 18:30
Stadtbibliothek Neukölln
Kurtisanen, Konkubinen & Mätressen – Sternstunden verwegener Frauen
Anlässlich des Weltfrauentages stellt Ingo Rose die Portraits verwegener, wilder, wagemutiger oder genialer Frauen vor.
Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Str. 66
16. März –19:30
Galerie Olga Benario
Eine Neuköllner Integrationslotsin und Stadtteilmutter berichtet aus ihrer Arbeit und von persönlichen Erfahrungen.
Mit Hanadi Mourad
Galerie Olga Benario, Richardstr. 104

17./18. März – 20:00
Heimathafen – Saal
Die Rixdorfer Perlen packen aus.
Die Neukölln-Show mit Niveau. Während es draußen stürmt und schneit, bringen die Rixdorfer Perlen Stimmung in die Bude.
Karten: 25 / 18 €
Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141

18. März – 14:00
Stadtführungen – Herr Steinle
Schillerkiez und Rollbergviertel
Es geht um die Entstehungsgeschichte beider Kieze und darum, was der Schauspieler Horst Buchholz mit dem Schillerkiez und der Hauptmann von Köpenick mit dem Rollbergviertel zu tun hatte.
Karten:  10 / 7 €
Treffpunkt: Cafe & Frühstück, Hermannstr. 221
18. März – 20:00
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt – Großer Saal
Petticoat – 7. Rock ‘n’ Roll Nacht Gropiusstadt
Bühnenstar Simone und ihre sechs begnadeten Musiker erwecken die Ära der 50er und 60er Jahre wieder zum Leben.
Karten: 16 / 12 €
Infos und Tickets: 902 391416 oder www@tickets-gemeinschaftshaus.de
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1
18. März – 21:00
FrauenNachtCafé
Schnelle Küche
Diesmal: Chili sin carne
Das FrauenNachtCafé lädt herzlichst zu einem Kochabend der einfachen, doch leckeren Art ein.
FrauenNachtCafé, Mareschstraße 14

21. + 22. März – 19:30
Heimathafen – Studio
Bühne für Menschenrechte – Die Asyl-Monologe
Die Stücke erzählen von Menschen, die Grenzen überwunden und unter aussichtslosen Bedingungen weiter gemacht haben mit dem Ziel eines Lebens in Sicherheit und Würde.
Karten: 10 –15 €
Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141

23. März – 19:30
Galerie Olga Benario
Erfahrungen in der Bildungsberatung mit geflüchteten Menschen
Ein Vortrag von Rafaela Subaie
Galerie Olga Benario, Richardstr. 104

23. + 25. März – 19:30
Heimathafen – Studio
Bühne für Menschenrechte – Die Asyl-Dialoge
Die Stücke erzählen von Menschen, die Grenzen überwunden und unter aussichtslosen Bedingungen weiter gemacht haben mit dem Ziel eines Lebens in Sicherheit und Würde.
Karten: 10 –15 €
Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141

24. März – 19:00
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt – Kleiner Saal
Interkultureller Treffpunkt – Begegnungen der Kulturen
Bei Vorträgen, Musik, Tanz und kulinarischen Angeboten können sich die Gäste auf eine aufregende Reise durch die Kontinente begeben.
Karten: 3 €
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1
Neuköllner Oper – Saal
24./25./26. März – 20:00
Combattimento
Ein Mann tötet eine Frau. Beide sind Krieger, ihr Auftrag: Rette dein Land. Er wird darüber wahnsinnig und spaltet Bäume, die zu bluten und sprechen beginnen. HfM Hanns Eisler und Neuköllner Oper laden zur Nacht der Talente: wie erzählt eine junge Generation von Musiktheatermachern diesen zeitlosen Konflikt mitsamt seiner affektgeladenen Musik aus dem Frühbarock?
Karten: 8 €
Neuköllner Oper, Karl-Marx-Straße 131

25. März – 14:00
Stadtführungen – Herr Steinle
Geschichte(n) im Körnerkiez
Es geht um Reinhold Kiehl, den Rixdorfer Stadtbaurat und Architekten zahlreicher öffentlicher Gebäude. Außerdem gibt es Informationen zum Ilsenhof und zu Franz Körner, dem Namensgeber des Körnerparks.
Karten:  10 / 7 €
Treffpunkt: vor leuchtstoff – Kaffeebar, Siegfriedstr. 19

25. März – 15:00
Evas Angebot
Frühlingserwachen
Bitte Baumwollbeutel, Wasserflasche und Taschenmesser mitnehmen. Dauer des Spaziergangs: ca. 2 Std.
Das Angebot ist kostenfrei, Trinkgeld ist willkommen.
Treffpunkt: Bus-Station Bus 181 Goldenes Horn Süd

25./26. März – 19:30
Heimathafen–Probebühne
Peng! Peng! Boateng!
Drei Brüder zwischen Wedding, Wilmersdorf und Weltfußball.
Karten: 15 /10 €
Pier 9 (Probebühne Heimathafen Neukölln), Hasenheide 9

26. März ab 19:30
Landsmann Internationale Spirituosen & Weine,
1. Lesebühne in 2017 im Landsmann Kultursalon.
Vorgelesen von Autoren und Nachbarn.
»Beginn der Sommerzeit«
Tel. 030 2184196
Landsmann, Herrfurthplatz 11

29. März – 18:00
Nachbarschaftsheim Neukölln
Wohntisch Neukölln
Treffpunkt und Diskussionsforum für gemeinschaftliche Wohnformen.
Nachbarschaftsheim, Schierker Str.53

30. März – 18:30
Stadtbibliothek Neukölln
Der Schauspieler Gerald Koenig liest »Widerfahrnis« von Bodo Kirchhoff
Reither trifft eine Frau und will mit ihr zum Sonnenaufgang auf den nächsten Berg fahren. Sie gondeln aber immer weiter und landen in Sizilien in einer Liebesgeschichte.
Eintritt zu allen Veranstaltungen: frei
Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Str. 66
30. März – 19:30
Galerie Olga Benario
Der Kurdische Frauenrat »destdan e.V.« berichtet über die Arbeit in Berlin und selbstorganisierte Bildungsangebote für Frauen
Galerie Olga Benario, Richardstr. 104

31. März – 20:00
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt – Kleiner Saal
Musical Stageink
Mafia Musica – Es bleibt in der Familie
Der bisherige Boss des örtlichen Gangster-Clans verkündet überraschend seinen Rücktritt, und die versammelte Sippschaft giert auf die Nachfolge. Die freie Musical-Gruppe unternimmt einen musikalischen Ausflug in die Unterwelt mit Songs aus Pop, Rock und Musical.
Weitere Termine: 1./ 7./ 8. April – 20:00
Karten: 15 /12 €
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1
31. März– 20:30 – 21:30
FrauenNachtCafé
Gesprächsrunde zum Thema: FrauenSolidariät
Austausch zu Fragen wie »Was verstehen wir unter Frauensolidarität und wie erleben wir sie im Wandel der Zeit?«
Das Angebot ist kostenfrei und ohne Voranmeldung, WC nicht barrierefrei
FrauenNachtCafé, Mareschstraße 14

1. April – 14:00
Stadtführungen – Herr Steinle
Damals und Heute am Richardplatz
Die Geschichte der Böhmen in Neukölln und Interessantes über die Umbenennung von Rixdorf in Neukölln sowie über die Schmiede, die Bethlehemskirche und weitere Gebäude am Richardplatz.
Karten: 10 / 7 €
Treffpunkt:Dorfkirche am Richardplatz
1. April – 18:00
Gutshof Britz – Kulturstall
Alenka Genzel und Frank Matthias präsentieren: »Das macht die Berliner Luft«
Ein duftender Strauss aus Berliner Operetten und UFA-Tonfilm-Melodien.
Karten: 20 / 16 €
Gutshof Britz, Alt-Britz 81
1. April – 20:00
Mal so Mal so
Kay Carius liest Univals »Ichwärts« – Shortstories, Lyrix und Auszüge aus »Das Autograph«.
Die autobiographischen, Tagebuch-Manuskripte eines anonymen Künstlers, die von einem Nachbarn nach dessen geheimnisvollen Ableben und Verbringung in die forensische Medizin in der Mülltonne gefunden wurden.
Eintritt: frei.
Mal so Mal so, Böhmische Str. 14

4. April – 15:00 – 18:00
Fritz Felgentreu (MdB)
Bürgersprechstunde
Sie haben Fragen und Anliegen oder möchten in Ruhe über ein politisches Thema diskutieren? Im Bürgerbüro gibt es Zeit für ein persönliches Gespräch.
Anmeldung: Tel.: 030 – 568 211 11, E-Mail: fritz.felgentreu@bundestag.de
Wahlkreisbüro, Lipschitzallee 70

6. April – 20:00
Hofperle
Stammtisch »Fritz & Friends«
Ob Sicherheitspolitik oder Neuköllner Kiezgeschichten, Rentenpolitik oder Kochrezepte: Am Stammtisch ist jedes Thema willkommen!
Hofperle, Karl-Marx-Str. 131

Ausstellungen

Galerie Bauchhund
bis 16. März
Sinn von nie für Gleichzeit
Mo/Di/Do 17:30 – 20:00
Installation und Performance. – Christoph Böhm
Galerie Bauchhund, Schudomastraße 38

 Gemeinschaftshaus Gropiusstadt – Foyer
bis 21.März
»Farbspiele« – Malerei von Assunta Lehman
Die Berliner Stadtlandschaft bietet ihr immer wieder neue Anregung und ist zu ihrem beliebtesten Thema geworden. Doch auch abstrakte Arbeiten in Collage-Technik oder in Acryl gehören zu ihrem Repertoire.
Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Bat-Yam-Platz 1

Galerie im Saalbau
bis 26. März
»Neuköllner Produktion – Neuköllner Kunstpreis 2017«
Die zehn für den »Kunstpreis Neukölln« nominierten Künstler präsentieren ihr Werk im Rahmen einer Gruppenausstellung
Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Str. 141

Galerie Olga Benario
bis 30. März 2017
Chancen genutzt.
Mut- und Bildungsgeschichten von Migrantinnen aus 25 Jahren TIO-Qualifizierungsprojekt
Exemplarisch wird in der Ausstellung erzählt, wie sich die Frauen aufgemacht haben, ihr Leben zu verändern und sich berufliche Perspektiven zu erobern.
Galerie Olga Benario, Richardstr. 104

Museum Neukölln
bis 16. April
Ammar Al-Beik – Lost Images – Berlin / Damaskus
Ammar Al-Beik zeigt Fotografien, die er auf dem Flohmarkt seiner Heimatstadt Damaskus gefunden hat. Er konfrontiert diese Bildwelten einer vergangenen Epoche mit autobiografischen Motiven und – als neuestem Element der Serie – mit Fotografien aus der Sammlung des Museums Neukölln.
Gutshof Britz, Alt-Britz 81

Galerie im Körnerpark
bis 19. April
»Lustwandeln«
Ein Projekt von Angelika Frommherz und Juliane
Laitzsch.
Galerie im Körnerpark, Schierker Str. 8

 

 

 

 

 

 

 

von Neuköllnern für Neuköllner